Die Verwendung von Natron in der Kosmetik (Teil 2)

Die Verwendung von Natron in der Kosmetik (Teil 2)

 

Neben der Verwendung von Natron als Hautpeeling eignet sich das weiße Wundermittel ebenfalls bestens zur Haarpflege.

Mischen Sie hierfür Ihrem üblichen Haarshampoo, am besten eines ohne Silikone, einen halben Teelöffel Natron hinzu. Mit dieser Mischung können Sie Rückstände von Haarspray oder Gel entfernen. Waschen Sie das Haar anschließend mit etwas Apfelessig, so versiegelt es die Schuppenschicht und lässt Ihr Haar glänzen.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit von Natron ist, dieses bei stinkenden Haaren einzusetzen. Waschen Sie hierzu Ihre Haare zunächst wie gewohnt mit Ihrem üblichen Shampoo. Anschließend mischen Sie einen Esslöffel Natron-Pulver und einen Liter warmes Wasser und geben die Lösung über Ihr Haar. Stinken die Haare nach einer Feier bloß nach Rauch oder ähnlichem, können Sie einen Esslöffel Natron-Pulver auf dem trockenen Haar verteilen und mit einem Handtuch gut abrubbeln. Das Natriumhydrogencarbonat muss nur noch ausgekämmt werden und fertig.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.